Tag 12 Zusammenspiel

Unser letzter Tag an der Musikschule bringt uns wieder spannende Erfahrungen. Deobrat hat einen Konzert-Termin ganz im Süden Indiens. Er fährt zusammen mit Vater Shivnat fast 40 Stunden Zug. Das sei gut zum Komponieren. Ohne Papier können die beiden in rhytmischer Sprache (sa re ga ga, pa dhi ni ni, pa_ga re_sa, so kann das in rasendem Tempo klingen) ihre Musik entwickeln.

lesson joris deobrat web

Die interessante „Sitar-Lesson“ von Joris konnte ich als Zuhörer mitverfolgen. Deobrat begleitete ihn auf der Tabla und leitete die Raga mit viel Feingefühl. Der lange 12er-Rhythmus wird im Zusammenspiel hörbar, wenn Deobrat den ersten Taktteil mit einem klaren „one“ markiert. Selbst zwischen anderen Anweisungen kommt seine Taktangabe immer präzise, als würde das "one" zum gesprochenen Satz gehören.

joris krishna web

 Am frühen Abend sassen wir mit der Familie Mishra beim Chai und plauderten angeregt. Aus einem Musikzimmer hörten wir Joris an der Sitar und den 10-jährigen Krishna an der Tabla. Wir hörten kurz zu, bis Deobrat mich aufforderte, das Spiel der beiden als Video aufzuzeichnen. Als er die Türe leicht öffnete, fühlten sich die beiden gestört. Schade, dass wir sie ablenkten, da ist wohl der Stolz zweier Väter durchgebrannt. Zumindest war es ein Lehrstück, Musik ist immer von der Energie und der Athmosphäre abhängig. Jeder Zuhörer beeinflusst das, was da passiert.  

albert kamera web

 Dieses Bild entstand ungewollt bei der Manipulation an der Kamera. Mir gefällt es. Es wirkt als sei es mit kurzen, heftigen Pinselstrichen gemalt.

hochzeit2

Diese beiden Jungen warten herausgeputzt wie kleine Prinzen auf den Beginn der Hochzeitsfeierlichkeiten eines ihrer Angehörigen. Joris logierte vor einem Jahr im Gästezimmer der Familie. Der kleine Prinz im goldbestickten roten Dress, erzählte begeistert, dass er jetzt auch Sitarstunden bekomme. Anscheinend versprach er Joris bereits vor einem Jahr, ihm vorzuspielen wenn er das Spiel auf der Sitar genügend beherrsche. Es klang so klar und einfach, dass es mich nicht wundern täte, wenn es trotz der grossen Distanz und der ungewöhnlichen Umstände dazu käme. Irgendwie hat Musik vieles mit dem Lauf der Welt zu tun, „Sound“ durchdringt das Innerste der Dinge.
Mir wird immer klarer, dass unsere Reise ebenso mit Spiritualität, wie mit Musikstunden zu tun hat.

hochzeit1

Rajiv der Bräutigam, geht elegant und stolz auf den Weg, seine Braut von ihrem Zuhause zu holen. Noch hat er sie nie gesehen. Mit Trommeln und Blasmusik wird er von einer Hundertschaft begleitet. Es wird getanzt und gefeiert. Die eigentliche Hochzeit findet erst in vier Tagen statt und wird während dreier Tage mit vielen Gästen und Gesang zelebriert.