Leah meint:

Hier meldet sich Leah, als sogenannte" Sekretärin". Ich lese den Blog am Schluss immer durch....

Einenteils bin ich sehr begeistert von Indien, von den Farben, der Musik,von den Begegnungen, von allem was ich erleben darf und bin auch dankbar dafür.

Wenn der "Privat" Tuktuk Fahrer, er hat Frau und 4 Kinder zuhause, 350 Rupies in der Woche verdient  und den Rest seinem Chef abgeben muss,dann bin ich schockiert...

auch als ein anderer Tuktuk Fahrer einen starken Schlag auf den Arm erhielt, weil er in die falsche Richtung fuhr bei einem Fest ... tat er mir sehr leid ... gut, für die Polizei ist ja dieses Verkehrschaos keine Kleinigkeit...

Ich geniesse das Zusammensein mit Albert und Joris sehr, wir unterhalten uns prächtig über Gott und die Welt, teilt doch vor allem auch Joris viele meiner spirituellen Interessen.

Bei den grossartigen Meistern Stunden zu nehmen begeistert mich, sie sind liebevoll, wir gehören wie zur Familie und wir verbringen oft viele Stunden dort unter den Ventilatoren.

Was mir besonders gefällt, sind die Jam-Sessions, wenn sich ein paar Schüler zusammensetzen und spontan miteinander spielen.

Das erinnert mich an die super Musikjahre vor eine paar Jahrzehnten,Andy am Saxophon und ich am Klavier.

Oder die Trommel HAPPENINGS !

So durften wir teilnehmen an einem wunderbaren Sitar Konzert.

Ich bin jetzt voller Klänge, meine Mantras werde ich zuhause mit mehr Rasse singen,Hare Hare Hare Krishna!

Der Darm ist seit ein paar Tagen bei beiden etwas am Rumoren, aber das sei normal, die Umstellung.

Jetzt freue ich mich schon wieder sehr auf die Heimreise,noch 5 mal schlafen, dann sehe ich meine Kinder,Grosskinder,Katzen wieder....und dann kann ich wieder mit dem GA in der schönen Schweiz herumfahren.

Herzliche Grüsse

Leah